Willkommen beim
Bundesverband der Öko-Kontrollstellen e.V.

Der Bundesverband der Öko-Kontrollstellen e.V. vertritt die Öko-Kontrollstellen, die nach der EG-Verordnung über den Ökologischen Landbau staatlich zugelassen sind.

Die Öko-Kontrollstellen des BVK führen ~ 90% aller deutschen Bio-Kontrollen durch und stellen mit der Weiterentwicklung und Harmonisierung des Öko-Kontrollverfahren die Glaubwürdigkeit des Ökologischen Landbaus sowie die Integrität der Bioprodukte sicher. 

Auf unserer Homepage informieren wir über die Themen Zertifizierung, aktuelle Themen zum Bio-Recht und Tätigkeiten des BVK.

 

Aktuelle Meldungen


 

Baden-Württemberg ermöglicht Ausnahmen für die Verwendung nichtökologischer Rau-/Feldfutter aufgrund der diesjährigen Dürre

  • 25. Oktober 2022
  • von  BVK
    None

    Die in Baden-Württemberg in diesem Sommer vorherrschende Dürre hat in einigen Unternehmen schwerwiegende Auswirkungen auf die Versorgung der Tiere mit Bio-Rau- bzw. Bio-Feldfutter geführt.

    Das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg (MLR) hat aufgrund der mangelhaften Verfügbarkeit an Bio-Raufutter und Bio-Feldfutter in Baden-Württemberg durch die diesjährigen Dürre den Katastrophenfall auf Grund von Artikel 1 Absatz 1 der Delegierten Verordnung (EU) 2020/2146 für Regionen in Baden-Württemberg anerkannt.

    Dadurch besteht die Möglichkeit für betroffenen Bio-Betriebe eine Ausnahmegenehmigung für die Verwendung nichtökologischer Rau-/Feldfutter zu beantragen.





    Neue Kernobstregelung verabschiedet

    • 24. Oktober 2022
    • von  BVK
      None

      Der Ständige Ausschuss der Länderarbeitsgemeinschaft für Ökologischen Landbau hat am 24. Oktober die aktualisierte REGELUNG zur Erteilung von Ausnahmegenehmigungen der VO (EU) 2018/848 (EU-Öko-VO) für die Verwendung von nichtökologischem, vegetativen Pflanzenvermehrungsmaterial - Kernobstregelung - veröffentlicht.





      Freistaat Sachsen stuft Trockenheitsperiode als Katastrophenfall ein

      • 29. August 2022
      • von  BVK
        None

        Das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) trifft den Beschluss, aufgrund der im Jahr 2022 in Sachsen langanhaltenden Trockenheitsperiode, verbunden mit häufig auftretenden Hitzetagen, und die damit einhergehenden negativen Auswirkungen auf die Versorgungvon Öko-Wiederkäuern mit Öko-Grobfuttermittelnfür solche Tierhalter als Katastrophenfallanzuerkennen.





        » weitere Meldungen